Klavierduo Hayashizaki - Hagemann

Seit 35 Jahren zählt das japanisch-deutsche Klavierduo Hayashizaki - Hagemannn zu den vielseitigsten und kreativsten Vertretern seines Genres. 

Das Duo studierte in der Klavierklasse von Prof. Robert-Alexander Bohnke an der Musikhochschule in Freiburg im Breisgau und gab sein erstes Konzert 1984 in Monfalcone/Italien. Seitdem hat das Klavierduo viele innovative Programmkonzeptionen präsentiert. Gemeinsame Auftritte mit den Schauspielerinnen Alicia Aumüller, Sandra Maria Huimann, Alrun Herbig, Vera Lippisch und den Schriftstellern Elazar Benyoetz, Karl Corino und Peter Prange. Das auf Tonträgern eingespielte Repertoire reicht von Tangos in der erfrischend frechen Besetzung für Klavier zu vier Händen und Schlagzeug bis zu den "Hamadryades" der belgischen Komponistin Jacqueline Fontyn. Die CD "Alma Mahler-Werfel und Josef Labor" erhielt 2007 den Pasticcio-Preis des Österreichischen Rundfunks. Große Beachtung fanden die Konzerte mit dem Bühnenweihfestspiel "Parsifal" von Richard Wagner in vierhändigen Tonsätzen von Engelbert Humperdinck u.a. in Reykjavik und Leipzig. 

Das neu gegründete Huber Quartett (Violine, Violoncello und Klavier zu vier Händen) widmet sich der Literatur für diese extravagante Besetzung. Ein Erlebnis der besonderen Art ist die Live-Shodo-Performance für Clavichord und japanische Kalligraphie. Michael Hagemann ist künstlerischer Leiter der musica nova Reutlingen, Shoko Hayashizaki unterrichtet an der Hochschule für Kirchenmusik Rottenburg.

Copyright © 2019

Piano Duo Hayashizaki-Hagemann